Feedback- Kundenstimmen

Feedbacks zur Tierkommunikation
Tierkommunikation Feedbacks- Kundenstimmen

Maxi und Abbey

ich möchte Ihnen unbedingt ein Feedback senden.

 

Nachdem ich meinen Hasenmann Max gehen lassen musste, folgte ihm einen Monat später seine beste Freundin und Gemahlin Abbey.

 

Meine wichtigste Frage die ich auf dem Herzen hatte war ob es Max und Abbey im Himmel gut geht und ob sie gut oben angekommen sind.

Zweite wichtigste frage war, was hatte Abbey vorher erlebt als sie zu mir kam.

Abbey die bildhübsche Karamellfarbene Häsin hatte furchtbare Angst vor ihren Artgenossen und vor allem vor dem Menschen selbst. Im Tierheim war sie lange allein.... mochte den Kontakt zu anderen Kaninchen nicht.

Ich erfuhr nur das sie aus sehr schlechter Haltung kam und aus einem Messie-Haushalt stammte und sie immer nur allein gehalten wurde.

Als Abbey nach Hause kam brachte sie Maxis Augen zum leuchten, denn nachdem er seine Freundin Yumi verlor war nur noch ein Häufchen elend. Es dauerte nur 2 Tage und beide lagen verliebt nebeneinander und küssten sich.

Beide genossen auch das schmusen und Abbey war so dankbar.

Sie hat sich bei Maxi in seiner Gegenwart so wohlgefühlt, das hat man sehen und spüren können.

Auch das schmusen auf dem Sofa genossen beide in vollen zügen. Was ich ganz toll finde, Sie konnten einige Sachen von Max erfahren die ich niemanden erzählt habe, z.B. das ich an Maxis Fell immer gerochen habe beim schmusen... meine Kaninchen rochen immer so gut wenn sie draußen waren.

Es war toll das ich auf Ihre Seite gestoßen bin udn ich habe es nicht bereut diese Tierkommunikation mit Abbey und Max gemacht zu haben, sonst hätte ich nie erfahren wie wohl sich Maxi bei mir gefühlt hat und wie dankbar mir meine Abbey war.

Das hilft mir über den Tod meiner beiden Schätze hinweg zukommen.

 

Ganz liebe Grüße Conny L.

 

 

Kater Filou

Liebe Frau Hilfrich-Becker, 

 

ich/wir möchten uns heute nochmal gerne bei Ihnen melden und vor allem bei Ihnen bedanken!!! 

 

Für das wundervolle Protokoll, dass Sie von Ihrem Gespräch mit unserem Filou angefertigt haben und für das sehr, sehr emotionale Telefonat am Montag ... es war einfach "magisch" ... ein anderes Wort fällt mir dafür nicht ein. 

Sie haben uns von unserem Filou (und seinem bereits vor 5 Jahren verstorbenen Bruder Ramon) so, so viel erzählt und übermittelt, einfach unglaublich ... ich finde keine Worte dafür, die beschreiben könnten, was in mir vorging, als Sie mit mir telefoniert haben.

 

Jede Einzelheit die sie mir "live" von meinen Jungs übermittelt haben, haben 100 % gestimmt. Sei es wie sie ihre Charaktere beschrieben haben, oder Begebenheiten und "Schmusevorlieben", die nur wir und unsere Katzen wissen können, und die nicht alltäglich waren; z. B. wie Filou Ihnen meine Nase und den Handrücken meines Mannes gezeigt hat.

 

Ja, Filou's größte Freude war es, bei mir auf dem Arm zu sein und meine Nase ausgiebig zu lecken, oder neben meinem Mann auf der Couch zu liegen ... sein Köpfchen/Kinn auf seinem Handrücken ruhend und fest zu schlafen. 

Als sie mich dann am Ende des Gesprächs noch gefragt haben, ob ich in den letzten/nächsten Tagen Geburtstag hatte oder habe, weil Filou Ihnen einen Blumenstrauß für mich gezeigt hat, war ich vollkommen geflasht ... ja, ich habe am kommenden Sonntag Geburtstag und es macht mich überglücklich zu wissen, dass Filou und Ramon immernoch hier bei uns sind und an unserem Leben teilnehmen, auch wenn wir sie nicht sehen können ... dafür können wir sie spüren ... sehr oft so gar ... erst heute Nachmittag hat mich wieder ganz plötzlich meine Nase gekrabbelt und ich habe Ihren Rat sogleich befolgt und mich bei meinem Filou, für sein Zeichen, bedankt!!! 

 

Ich würde mich freuen, wenn Sie diese Mail und eins der Foto's von unserem Filou, die ich Ihnen für das Gespräch geschickt hatte, auf Ihrer Internet-Seite bei Ihren Kunden-Feedback's einstellen würden. 

 

Für alle Besucher Ihrer Internet-Seite, die diesen Bericht vielleicht lesen werden, möchte ich nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir uns vorher nicht gekannt haben, ich Ihnen vorab keinerlei Info's über unsere Katzen gegeben habe; Sie hatten von mir lediglich Filou's Name, sein Todesdatum und 2 Foto's erhalten. 

 

Abschließend möchten wir Ihnen nochmal ein ganz großes "Danke" sagen, "Danke", dass wir durch Sie eintauchen durften in die geistige Welt, in der unsere zwei Schätze sich jetzt befinden. 

 

Danke, Danke, Danke ... Sie leisten großartige Arbeit, die uns sehr dabei hilft, durch die momentan noch sehr, sehr schwere Zeit zu kommen, seit unser Seelenkater Filou uns (körperlich) verlassen hat. 

 

Mit den besten Wünschen für Sie, Ihre Familie und all Ihre wunderschönen Tierchen, 

Troy + Sylvia M.

Kater Schecky

Hallo liebe Alexandra, 

Nun endlich nach vielen zusätzlichen Turbulenzen der letzten Zeit möchte ich dir endlich ein Feedback abgeben. 

Danke für deine Kommunikation mit meinem verstorbenen Kater Schecky. 
Der Schmerz wurde dadurch besser auch wenn das vermissen meines Seelenkaters immer bleiben wird. 
Schon das Protokoll hat mich berührt weil du ohne das ich dir Infos gegeben hatte viel geschrieben hattest was du nicht wissen konntest. 
Das Telefonat hatte mich dann allerdings doch fasziniert, berührt und ich hatte danach einiges das ich erst mal verarbeiten musste. 

Liebe Alexandra, danke für deine wertvolle Arbeit! Deine Art zu kommunizieren egal ob mit Mensch oder Tier ist super und danke für deine Hilfe. 
Du machst es uns Menschen leichter mit diesem schmerzhaften Verlust umzugehen. 

Ich werde dich definitiv weiter empfehlen (was ich auch schon getan habe) und wieder auf dich zurück kommen wenn ich Hilfe benötige. Daumen hoch 👍❤️

Ganz liebe Grüße, Kathi 
 
 

Liebe Sandra, 

 

Du hilfst unseren 6 Fellnasen (sowie ihren Freunden) und uns nun schon sehr lange Zeit!

Du bist mehr als eine Empfehlung und eine Vermittlerin.

Du bist ein toller Mensch und hast schon unendlich viel zur guten Kommunikation zwischen meinen Lieblingen und uns beigetragen ❤️ 

Ob Krankheit, vermisstes Tier, Rangordnung, Zusammenführung oder ein Gespräch mit einem Schatz hinter der Regenbogenbrücke - ich habe jedes Gesprächsprotokoll von Dir genossen und es hat immer geholfen. 

—> 5 Sterne von uns allen —> das würde 10x5=50 machen ;-)

 

Julia & Birgit

Hündin Nala

Liebe Alexandra!

 

Vielen lieben Dank für deine tolle Arbeit, es ist immer wieder ein Geschenk solches zu erleben.

 

Ich weiß es von mir selbst😊

Nala, meine Hündin hat sich über mehrere Monate wund geleckt, Stress pur!

Für Nala und für mich, keine schöne Situation.

Immer wieder in der halb acht Stellung zu sein, wann es wieder los geht. 

Ich selber bin nicht an meine Hündin dran gekommen, eine Kommunikation auf Seelenebene habe ich aus emotionalen Gründen nicht hinbekommen.

 

Und dann kamst Du ins Spiel, Alexandra😊 ein Gespräch zwischen Dir und Nala und es konnte los gehen mit den Veränderungen- und Veränderungen sind nicht immer negativ😍 Nala und ich haben einen wahnsinns Weg gefunden.

Wir sind noch enger als zuvor!!! Einfach wunderschön💕🐾👣

 

Nala ist jetzt seit 4 Wochen heil!

Sie leckt sich nicht mehr wund💪😊👍

 

Dank Bachblüten und einigen Veränderungen die uns beiden sehr sehr gut tun!

 

DANKE Alexandra für deine Hilfe, Unterstützung und deine tolle Arbeit!

 

Herzensgrüsse 

 

Nala🐶 & Sabrina👩🏻

 

Kater Rico

Liebe Sandra,

jetzt wird es Zeit, dass ich dir für deine so wervolle Arbeit mal ein 

Feedback sende:-)

Vor mehreren Jahren habe ich dich bereits wegen Lara/Momo kontaktiert, 

ich war total begeistert von dir und deiner Arbeit.

Rico, mein Kater, sagte damals zu einer anderen Tierkommunikatorin, dass 

sein jetziger Partner Momo ihn sehr stark an seine damalige Freundin 

Lara erinnern würde. Sie wurde leider überfahren.

 

Daraufhin bat ich 

dich, Kontakt zu unserer verstorbenen Lara aufzunehmen. Ich konnte es 

kaum glauben, denn sie sagte zu dir, dass das Leben für sie bei uns viel 

zu kurz gewesen sei und sie deshalb als Momo zu uns zurückgekehrt sei. 

Unglaublich!!!

Seit kurzem wohnt ein neuer Kater (Tobi) in unmittelbarer Nähe bei uns. 

Rico war schon immer sehr sensibel und ich merkte, dass er sich seitdem 

kaum mehr aus dem Haus traute.

Also wandte ich mich wieder an dich, 

liebe Sandra, um zu erfahren, wie wir das Nachbarschaftsproblem lösen 

könnten.

Du und dein Chefkater gaben uns etliche Tipps, um Tobi von unserem 

Grundstück fern zu halten, außerdem hast du für Rico, Momo und Tobi  

noch Bachblüten erarbeitet, du wolltest allen dreien helfen.

Mittlerweile können alle drei ziemlich entspannt neben - und miteinander 

leben.

Dann wurde Rico der Zahnstein entfernt, und seitdem konnte er sehr 

schlecht fressen. Wieder wandte ich mich an dich, liebe Sandra.

Du hast 

dann mit Rico Energiearbeit geleistet und konntest so von ihm erfahren, 

dass er keine Schmerzen, sondern nur empfindliche Zähne hat. Du hast mir 

empfohlen, nach passenden Globulis für ihn zu suchen und das hab ich mit 

Erfolg getan.

Seit der Kommunikation und deiner  Energiearbeit mit Rico 

frißt er wieder ohne Probleme und geht freiwillig wieder nach draussen.

 

Unser abschließendes Telefonat hat mich dann noch einmal tief bewegt. 

Während wir telefonierten, setzte Rico sich neben mich und lauschte 

interessiert unserem Gespräch.

Sowas macht er sonst nie.

Er mag es 

nicht, wenn ich telefoniere, doch heute war alles anders.

DU hast zu ihm 

gesprochen und das war eine sehr emotionale Erfahrung für mich.

 

Ich danke dir ganz herzlich für deine so einfühlsame Art und die tolle 

Gabe der Kommunikation, Energiearbeit, usw., die dem Menschen mit ihren 

Tieren sehr hilft.

 

Gabi mit Tobi und Jasmin mit Mexi sind ebenfalls sehr überzeugt von 

deiner Gabe und ich bin schon jetzt gespannt, wann ich dich wieder 

kontaktieren muß und werde:-)

 

Alles Gute für dich und deine Tiere sendet dir

 

Birgit mit Rico & Momo

 

 

Pferd Chocis

Endlich.
Entschuldigensie das es so lange gedauert hat. 
vielen Dank für ihre Hilfe und usere sehr nettes Gespäch. 
Dank ihnen konnten wir an Chocis Problem nochmal aus einem anderen Blickwinkel ran gehen. 
Sie zeigte uns immer nur ein unklares Gangbild auf der Hinterhand.
Bei ihnen sagte sie etwas über ein zwicken rechts Vorne.
Die Tierphysio hat einen Verschoben 7. Halswirbel auf rechts gefunden.
Nach Korektur von diesem lief sie viel besser.
Das Gnagbild der Hinterhand hat sich auch schon deutlich verbessert.
Zur Zeit wird sie wieder regelmäßig trainiert und ein eingertitten. Sie macht sich wunderbar.
Auch unser Verhältnis hat sich seit ihrem Kontakt wieder verbessert. 
Sie begrüßt mich laut stark und fordert ihre streichel und kraul Einheit regelrecht ein.
Ich kann Frau Hilfrich- Becker, vor allem bei unklaren Problemen mit einem Tier nur wärmstens Empfehlen.
Vielen lieben Dank
Marlene

Kater Jack

 

Liebe Sandra, 

 

Ich habe dich kontaktiert, weil ich nach kurzer, schwerer Krankheit meinen Herzenskater Jack gehen lassen musste.

Diese Entscheidung war die schwerste, die ich je treffen musste.

Und dann kamen die Zweifel, ob ich alles richtig gemacht habe oder er doch noch leben wollte.

Durch dein Gespräch mit Jack wurden alle offenen Fragen beantwortet, er spürte selbst, dass er seinen Körper bald verlassen würde und es ihm nicht mehr gut geht.

 

Das Gesprächsprotokoll war so voller Liebe und Dankbarkeit und wie du ihn beschrieben hast, war es mein Jack zu 100 Prozent.

Ich habe ihn vor dem Gespräch gebeten, die weißen Federn zu erwähnen, die ich nach seinem Tod überall im Haus gefunden habe und das hat er getan, du hast gesagt, er hat dir weiße Federn gezeigt, das hat mich überwältigt.

 

Du musst mit ihm gesprochen haben, sonst hättest du so viele Dinge gar nicht gewusst, Geburtstag, Hochzeitstag usw...

 

Auch das anschließende Telefonat hat meinem Herzen und meiner Seele soviel Ruhe und Frieden gebracht.

 

Ihm geht es jetzt gut und ich kann die vielen kleinen Zeichen von ihm jeden Tag erkennen und freue mich über jedes einzelne!

 

Vielen, vielen Dank für die super Arbeit die du leistest, du bist ein ganz toller Mensch und ich bin mir sicher, dass es meinem Jack auch sehr gefallen und genossen hat dich kennen zu lernen und mir noch so tolle Nachrichten zu kommen zu lassen.

 

Alles Liebe Melanie 

 

 

Katze Marie unterwegs....

Wir kennen Sandra schon einige Jahre.

 

Immer wieder hilft sie uns zwischendurch mit einem Problem bei unseren sechs Katzen. 

 

Aktuell ging es um unsere Katzen Marie.

Sie war seit mehr als 24 Stunden nicht nach Hause gekommen.

 

Ich bat Sandra um Hilfe.

Sie versprach mir, mit Marie in Kontakt zu treten und ihr zu sagen, sie solle wieder nach Hause kommen. 

 

 

Zwei Stunden später war Marie wieder schreiend vor unserer Haustüre. Wir waren so glücklich! 

 

Meine Familie und ich können Sandra wirklich nur empfehlen.

 

Sie ist empathisch und hat wirklich einen sehr guten Draht zu unseren Tieren. 

 

Viele liebe Grüße von Julia und Marie 

 

Kater Linus

Ich habe Sandra zum ersten Mal kontaktiert als meine Katze Tamy vor 2 Jahren verstarb.
Dazu gibt es auch schon einen Post auf ihrer Homepage.
Ich hatte mir so viel Gedanken gemacht, ob ich alles richtig machte trotz ihrer vielen Erkrankungen.
Sandra erzählte mir anschließend Dinge am Telefon, die sie nicht wissen konnte und es nur von meiner Katze wissen konnte.
U.a. auch, dass meine Katze nicht allein ist, da wo sie jetzt ist.
Ich war total überwältigt als ich erfuhr, dass mein Wellensittich an Tamy's Seite ist, den ich mal vor ca. 30 Jahren besaß.
Nun bin ich Besitzerin eines jungen Katers namens Linus, mit dem ich diverse Startschwierigkeiten wegen unseres Zusammenlebens hatte. Doch auch hier könnte mir die liebe Sandra wunderbar helfen! Zweimal nahm sie Kontakt mit ihm auf.
Einmal, weil sie mir beim Kontakt mit Tamy sagte, dass mein früherer Kater, der 2001 überfahren wurde, zurückkommen möchte.
Als ich Linus sah und ihn für mich aussuchte, schickte ich Sandra vorher ein Foto von ihm und sie bestätigte, dass er mein früherer Kater ist. Jedoch sieht er im jetzigen Leben anders aus und hat auch einen anderen Charakter.
Leider wurde Linus mit der vererbbaren Krankheit HCM geboren und zum Glück bemerkte ich es zeitig und ging schnell zum Tierarzt, damit er rasch medizinische Versorgung erhält.
Des Weiteren gab mir Sandra hier auch noch gute Tipps zur Fütterung.
Bei ihrem zweiten Kontakt zu Linus waren es die eingangs erwähnten Schwierigkeiten, die ich mit ihm hatte.
Sie hatte hierzu so tolle Vorschläge, was für Spielzeug ich am besten für ihn besorge und welche Möglichkeiten ich noch für meinen aktiven lebendigen Kater habe, damit keine Langeweile aufkommt.
Ich hab alles soweit umgesetzt und es läuft prima.
Mein Fazit: Sandra kann es einfach, hat diese tolle Gabe, ist sehr einfühlsam und macht ihre Sache super! Ich würde sie immer wieder kontaktieren wenn es etwas zu klären gibt...
Danke! Tina 

Katzen Blue und Luna ziehen um

Liebe Frau Hilfrich-Becker,
 
vielen, vielen Dank für Ihre Hilfe bei dem Umzug meiner Katzen!
Mittlerweile ist alles über die Bühne gegangen, sie sind den dritten Tag im neuen zu Hause und fühlen sich sehr wohl - soweit ich das beurteilen kann.
Ich weiß noch, wie ich auf die Protokolle der Tierkommunikation gewartet habe. Ich konnte es kaum erwarten und hatte auch sehr großen Respekt, was das Protokoll beinhaltet.
Viele Bekannte haben es belächelt, dass ich auf diese Art und Weise herausfinden wollte, was für die Katzen am Besten ist.
In der gewohnten Umgebung bleiben, oder mit mir 240km weit weg ziehen?!
Oft konnte ich mir anhören, dass das nicht möglich ist und ich das Geld anderweitig investieren kann - doch als ich die beiden Protokolle las, habe ich unglaublich geweint. Es hat mich so berüht, denn da standen Sachen drin, die konnten Sie gar nicht wissen!
So viele kleine Details, bei denen ich wusste, diese Aussagen passen zu 100% auf meine beiden Katzen!
Und auch unser gemeinsames Telefonat im Anschluss an die Protokolle empfand ich als sehr angenehm und hilfreich.
Es stand fest, dass die Katzen mit zu mir gehen. Ich freute mich enorm darüber, aber ich hatte auch Angst, dass die lange Fahrt, das Herausreisen aus der gewohnten Umgebung, das Eingewöhnen in ein fremdes zu Hause alles zu anstrengend für die Katzen wird und sie dann doch unglücklich sein könnten.
Die größte Angst bestand aber bzgl. der Autofahrt von 2,5h. Ich weiß, wie schlimm die Fahrt zum Tierarzt ist. Luna hat meistens Fieber bis wir ankommen und sie heulen die ganze Fahrt über extrem.
Doch Sie haben mir die Angst genommen. Ich bekam hilfreiche Tipps und eine gute Vorbereitung der Katzen durch Bachblüten und Globuli. Und als es dann endlich soweit war, konnte ich es nicht fassen.
Obwohl die beiden schon die Flucht ergreifen, wenn Sie nur die Transportboxen sehen, haben sie neugierig geschnüffelt und es war relativ leicht, die Katzen jeweils in ihre Box zu bekommen. Sie wussten durch die Gespräche mit Ihnen bereits genau, was jetzt passiert!
Luna wurde aber leider doch extrem panisch, als sie als erstes in der Box war und das tat mir so weh, dass ich fast abgebrochen hätte...
Doch dann habe ich an ihre Worte gedacht und ganz intensiv mit ihr geredet und ihr erklärt was passiert und sie versucht zu beruhigen.
Es hat super geklappt und sie hat sich beruhigt. Die erste dreiviertel Stunde/Stunde haben sie schon sehr oft miauzt doch bei weitem nicht so, wie ich es gewohnt war. Und dann sind beide in den Boxen gelegen und haben geschlafen oder alles beobachtet.
Das gab es noch nie- es war völlig entspannt.
Wenn doch mal ein "jammern" kam, dann habe ich mit ihnen geredet und sie berührt - dann war alles wieder gut!
Ich habe das noch nie erlebt und ich war total glücklich denn ich wusste, dass das nur aufgrund der Tierkommunikation so war!
Auch zu Hause hat alles super geklappt.
Ich habe ihnen Zeit gegeben selbst aus den Boxen zu kommen, es wurde alles erkundet, beschnuppert, die ersten Rückzugsverstecke gesucht usw. Sie kamen direkt zum schmusen und freuen sich, wenn sie jeden Tag ein Stückchen mehr von der neuen Wohnung erkunden können!
Das macht mich sehr glücklich, denn ich weiß, es war die richtige Entscheidung und meine Tiere können wirder vollkommen glücklich bei uns werden.
Ich weiß gar nicht wie ich Ihnen danken soll.
Ich bin völlig überwältigt und werde mich jederzeit gerne wieder vertrauensvoll an Sie wenden!
Alles Liebe,
Melanie N.

Hund Efendi

Liebe Frau Hilfrich-Becker,

 

ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei Ihnen bedanken für den Kontakt zu Efendi.

 

Ich war , als ich das Gesprächsprotokoll gelesen habe, einfach überwältigt, mir sind die Tränen gelaufen 

 

Wie Sie ihn und sein Wesen beschrieben haben, das war er zu 100%. Auch, das Sie mir genau beschrieben haben, welche gesundheitlichen Probleme er hatte, hat alles gestimmt.

 

Auch unser Telefonat hat wieder vieles aufgewühlt und die Trauer wird wohl noch lange anhalten, aber zu wissen, das er hier mit mir glücklich war und das er versucht mir Zeichen zu senden macht es etwas leichter.

 

Wenn jemand Kontakt zu seinem verstorbenen Tier möchte, werde ich Sie gerne weiter empfehlen.

 

Nochmals vielen Dank

 

Andrea 

 

Pferd Sancho

Hallo Frau Hilfrich-Becker,

 

ich moechte mich noch einmal herzlich bedanken fuer Ihre Hilfe fuer Sancho und mich.

 

Es ist auf einmal so klar, ich verstehe Sancho jetzt endlich.

Ich bin von meiner Pipe-Line runtergesprungen.

 

Alles was sie mir sagten trifft hundert Prozent zu.

 

Das Ziehen in den Beinen wird besser, wir gehen jeden Tag spazieren und auch da zeigt er mir was schon geht oder nicht.

Ich lasse ihn entscheiden, wann es langt, aber wenn ich ihm sage: Hopp ein Schritt vor den anderen, wir schaffen das und ich bin ganz stolz auf Dich", dann macht er noch ein bissel mehr.

Ich bin so froh, es ist so schoen, es ist ein ganz anderes Verhaeltnis zwischen uns.

 

 

Er will jetzt auch mehr knuddeln. 

Ich bin wirklich sehr gluecklich, dass der Himmel Sie zu uns geschickt hat.

 

Sancho und ich machen alles ganz langsam und gemuetlich und er merkt auch, dass es jeden Tag ein bissel leichter wird fuer ihn, sich zu bewegen.

 

Danke, Danke ,Danke

Ganz Liebe Gruesse

Sibylle und Sancho

 

Kater Micky

Liebe Sandra, ich möchte dir sofort ein kurzes Feedback von heute geben.

 

Was du alles gesehen hattest, hat uns ein Stück weit vom Hocker gehauen.

Auch André ist ziemlich platt.

Aber was dann heute passiert ist, damit hatten wir beide so gar nicht gerechnet und es ist das Schönste, was momentan passieren kann.

Micky (ist heute genau 1 Monat daheim) hat ja durch deine Kommunikation erfahren, dass Kater Louis sein Sohn ist.

Ich wollte heute Mittag noch etwas auf die Terrasse in die Sonne und gehe auf die Tür zu und erstarre.

Da sitzt der Louis und genau dort, wo Micky immer saß.

Er sah mich sofort, er ist sehr scheu, aber er war ganz ruhig, blieb sitzen und schaute mich an, ohne Angst.

Ich sagte André dass Louis da ist. André stand auf und kam ganz langsam hinter mich, nahm mich in den Arm und wir blieben regungslos stehen. Louis fing an, die Terrasse zu erkunden, ganz ruhig.

Er war auch in dem Häuschen von Micky, das haben wir stehen lassen und das riecht bestimmt noch nach ihm.

Dann hat er sich auf den Lieblingsplatz von Micky gesetzt und sich alles in Ruhe angeschaut. Micky hat gesagt, er wird ihm den Weg zeigen und hoffen, dass er auf ihn hört.

Louis war noch nie bei uns in der Gegend, das ist ein ganz anderes Revier. Ich hatte immer gehofft, dass es mal so kommen wird, aber dass es so schnell geht, hätten wir beide nicht gedacht, wir sind sehr dankbar und sehr glücklich und ein schöneres Geschenk hätte Micky uns heute nicht machen können.

Liebe Sandra, das musst ich dir unbedingt schreiben und du darfst es gerne auf deine Homepage stellen. Ich schreibe dir aber gerne noch eine ausführliche Bewertung. 

Ein ganz liebes Danke und herzliche Grüße 

Jutta E 

 

Hund Lilly

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Frau Alexandra Hilfrich-Becker

 

Ich danke Ihnen von Herzen, für den Kontakt mit meinem Sonnenschein Lilly.

Auch das anschließende Telefonat hat mir nochmals viel Kraft gegeben. Sie sind so einfühlsam und unglaublich sympathisch.

 

Ihre Aussagen und Ratschläge nehme ich von Herzen an. In dieser schwierigen Trauer, gaben Sie mir Trost und Zuversicht.

 

Sie haben Lilly gesehen und beschrieben wie sie war.

Ich danke Ihnen sehr und kann sie absolut weiterempfehlen.

 

Für jeden der Antworten sucht und nochmals eine Botschaft möchte. Ganz liebe Grüße und vielen vielen Dank 

 

Susann 

 

 

Katze Mimi

Liebe Frau Hilfrich-Becker,

ich wollte mich ganz doll bedanken, für ihr kontakt zu meine ´´Mimi`´

Es hat mir so geholfen damit fertig zu werden, da ich jetzt meine beweise habe und weiß dass es Mimi gut geht.

Ich habe mit meinem Bruder gesprochen und weiß jetzt dass der Mann der Mimi abholte mein Opa war, und das freut mich sehr.

 

Er ist lange drüben und als er noch lebte war er ein Mann der sehr penibel war, aber mit seine Tiere hatte er ein so weiches Herz.

 

 

Seine letzte Katze war auch schwarz/weiss und es passte alles.

Es waren so viele sachen die gepasst haben, die nur ich wissen konnte. Auch wie Sie Mimis charakter beschrieben haben war...... so 100% meine Mimi.

Ich danke Ihnen sehr !!!!!!

 

Ich werde Sie auf jeden Fall weiter empfehlen.

Vielen vielen vielen Dank.

Liebe Grüße, Mandy.

 

Hund Leon

Hallo liebe Alexandra,

 

vor drei Wochen und einem Tag ist unser über alles geliebter Leon im Alter von 11 Jahren von uns gegangen. Mit 8 Jahren wurde bei ihm ein schwerer Herzklappendefekt festgestellt und wir wussten damit, das er wahrscheinlich nicht unser für ihn gewünschtes Alter von 15 Jahren oder mehr erreichen würde.

 

Trotzdem ging es ihm weiterhin gut und er machte uns jeden Tag, jede Stunde, jede Minute Freude.

 

Dann ging alles ganz schnell und innerhalb von ein paar Tagen hatte er einfach keine Kraft mehr. 

 

Zurück blieb eine große, große Lücke und im größten Schmerz ging ich auf die Suche nach Hilfe und fand Dich - was für ein großer Segen!

 

 

Letzte Woche Mittwoch hast Du dann Kontakt zu unserem Leon aufgenommen und er hat Dir vieles mitgeteilt.

Ich bin mir zu 100% sicher, dass es seine Worte sind, die in Deinem Protokoll stehen. Wir haben Leon darin 1 zu 1 wiedererkannt.

 

Die ersten Male habe ich so geweint beim lesen, doch nun lese ich das Protokoll mit absoluter Freude - ich erkenne unseren lebensfrohen und lustigen Leon darin und das macht mich froh und ruhig.

 

Das Telefonat am darauffolgenden Tag war einfach nur super. Ich bekam so viele Infos von Dir, so viel Verständnis und Mitgefühl und auch Lösungsvorschläge für die Zukunft. Das wunderbare ist, dass Deine Zeilen und Worte nachwirken - wie Balsam für die Seele.

 

Was das aller schönste für uns alle ist, ist die Tatsache, dass Leon unbedingt wieder zu uns kommen möchte. EIN WAHNSINN -wie traumhaft schön!!! Er ist sogar damit einverstanden, sein neues Leben als Katze bei uns zu führen, da es leider aus div. Gründen einfach nicht möglich ist, nochmals eine "Hundeschnauze" zu uns zu holen. Er hat sogar schon Vorstellungen über sein neues Aussehen :)

 

Wir freuen uns jetzt schon auf die Zeit mit unserem Leon in seinem neuen Leben. Gewiss wird er auch dann wieder ausschließlich Sonnenschein, Glück und Freude in unser Leben bringen und dafür bin ich jetzt schon über alle Maßen dankbar.

Nochmals herzlichen Dank für alles, was Du für Leon, für mich und meine Familie getan hast - Du bist ein großer Segen für uns alle!!

 

Ich freue mich schon auf unser nächstes Gespräch im Mai - so haben wir uns ja abgesprochen.

 

Bis dahin nur das Allerbeste für Dich, Deine Familie und all Deine Tiere. 

Lieber Gruß - ANITA

 

Hund Odin

Meine liebe Sandra, 

ich möchte mich auf diesen Wege nochmalig für das tolle, emotionale & sehr tiefgründige Telefonat bedanken!!! 

Ich hatte nach 10 Monaten einfach wieder das Bedürfnis nach meinen Odin zu lauschen. 

Es geht mir seelisch einfach besser, wenn ich durch Dich mit ihm Kontakt habe. 

Es war schön zu hören, dass er noch immer bei uns ist & auch dass er gern bei den Kindern wäre.

 

Er bekommt es tatsächlich alles mit. PS: Grüß meinen Liebling und sag ihm, dass ich ihn liebe & sehr vermisse...

Du bist echt ein Koryphäe auf diesem Gebiet.

 

Bitte mach noch ganz viele Menschen glücklich mit Deiner Gabe! 

Wir hören uns auf jeden Fall wieder :-)

Bleib schön gesund & Deine Familie natürlich auch! 

 

Melanie 

 

 

Hund Herkules

Liebe Alexandra, 

es ist jetzt schon einige Wochen her, wo ich über dich, mit meinem verstorbenen Seelenwuffi Herkules Kontakt aufgenommen habe.

Ich war zuerst skeptisch, obwohl ich eigentlich daran glaube, dass mit dem Tod nicht alles vorbei ist und wir uns irgendwann alle wieder sehen.

Deine mitfühlende Art und das, was du gesagt hast, hat mich einfach getroffen.

Du hast mir so viel von Herkules übermittelt, was du nicht wissen konntest.

Und als ich aber trotzdem noch skeptisch war und gefragt habe, wer denn bei ihm ist, hast du einen verstorbenen anderen Hund aus der Familie und meine verstorbene Schwiegermutter so 1 zu 1 beschrieben, dass ich an nichts mehr zweifle.

Du hast dir die Zeit genommen und all meine Fragen beantwortet. 

Ich danke dir von ganzem Herzen dafür ♥️

Es tut zwar immer noch weh und ich vermisse meinen kleinen Schatz so sehr, aber das, was du mir von ihm übermittelt hast, hilft mir sehr. 

Danke. Du bist ein ganz toller Mensch.

 

Claudia 

 

Lea

Und plötzlich bist du nicht mehr da.....

Lea -danke für die Zeit mit uns .....

 

Liebe Aleaxandra 

 

Seit Februarr 2018 haben wir Lea , eine ganz wunderbare u liebe , aber taube Labradorhündin .

 

Es war zu Beginn nicht ganz einfach mit ihr zu kommunizieren - wir mussten sie ja  visuell erstmal erreichen , aber es klappte irgendwie u wir lernten auch durch sie ,Dinge anders zu machen , mehr Zeit zu geben .

Lea hatte nicht gelernt sich zu melden , wenn sie sich lösen musste , also ging dies sehr häufig ins Haus -

Wir lernten aber  es ihr zu zeigen ,wie es funktionieren kann - u 

es klappte immer besser ....

 

Wie so oft bei mir im Leben - die Dinge geschehen nicht einfach so -

erfuhr ich von Amelia Kinkade u ihrer Tierkommunikation u so landete ich auf Deiner Seite , liebe Alexandra !

Ich wusste sofort - als ich auf einem Bild Dich mit Amelia Kinkade sah , da bin ich nicht durch Zufall gelandet .

Du hast so eine unbeschreiblich einfühlsame Art die Worte unserer lieben Vierbeiner zu „ übersetzen“ , dass es mich sprachlos gemacht hat ( u das dauert normalerweise lange....)

 

Du hast mir  hilfreich Sprachbilder in die Hände gegeben,dass mein Leben mit Lea eine noch schönere Art annahm - ich würde sagen , wir waren auf einem guten Weg ...

Bis gestern , als uns Lea so plötzlich  verließ.

Auch für Dich Alexandra , war es sehr überraschend , wie Du mir gesagt hast .

Aber Du hast heute Kontakt zu ihr aufgenommen u ich habe dankbar einiges erfahren durfte , was ein wenig tröstet ...

 

Und ich habe erfahren dürfen , dass Lea mit mir in Kontakt bleiben wird ....

Dies Alles hast Du mir ermöglicht -liebe Alexandra 

Ich kann Dir nur aus tiefstem Herzen dafür danken , dass Du mir geholfen hast Lea zu verstehen u dass Du heute , wo sie auf einer anderen Ebene ist , mir Antworten auf meine Fragen gegeben hast .

 

Es ist wunderbar zu erfahren, dass es Menschen wie Dich gibt .

Dein Respekt u Dein Blick für u in die Tierwelt adelt Dich !!!!!

und er hat wohl auch die Neugier bei Dir geweckt, mehr zu machen , sodass Du heute uns , den „ Ratlosen „ aber begierig wissen Wollenden soviel Hilfe geben kannst, der das Leben mit unseren lieben Vierpfoten - Lebensgenossen so bereichert o aber auch trösten kann , wenn sie nicht mehr bei uns sind.

 

Aus tiefstem Herzen 

Danke liebe Alexandra

 

Karin

 

 

verstorbene Katze Julia

Nachdem meine geliebte Katze Julia gestorben war, übermannten mich massive Schuldgefühle.

Ich war mir sicher, meine Katze falsch behandelt zu haben und somit an ihrem Tod schuld zu sein, auch wenn ich alles tat, was in meiner Macht stand, um ihr zu helfen.

Ich war ständig mit ihr beim Tierarzt, setzte alle tierärztlichen Anweisungen um – doch Julia litt und verstarb, und in mir blieb das grausame Gefühl zurück, meine geliebte Katze in den letzten beiden Wochen vor ihrem Tod noch völlig unnötig mit all der Medizin und all den Behandlungen gequält zu haben.

Ich holte mir Hilfe durch Frau Hilfrich-Becker, die Kontakt zu Julia aufnahm. Durch diese mediale Verbindung konnte Julia mir ihre Ansichten, ihre Gefühle, ihr erlebtes Erdenleben mitteilen und mir aufzeigen, wie für sie das „Gewesene“ war und wie für sie das „Jetzt“ ist.

 

Das nach der Kontaktaufnahme erfolgte Telefonat, aber auch das wiederholte Lesen des Protokolls, welches Frau Hilfrich-Becker von dieser Kontaktaufnahme anfertigte, war und ist für mich in besonderem Maße hilfreich, beruhigend, schuldnehmend, befreiend, wegweisend.

Julia hat mir alles sehr ehrlich und zugleich sehr liebevoll mitgeteilt, ich bin froh, den Weg über Frau Hilfrich-Becker genommen zu haben.

 

Ich kann die Fellnasengespräche nur empfehlen! Für jeden, der mit dem Tod des geliebten Tieres nicht oder nur schwer umgehen kann, der Schuldgefühle hegt, sich unsicher ist, aber auch für jeden, der Sorgen mit einem noch lebenden tierischen Freund hat und sich auf medialem Wege Hilfe holen möchte.

 

Hierzu möchte ich noch anfügen, daß Frau Hilfrich-Becker vorab kaum Angaben von mir über meine Katze erhalten hat – sie lag mit ihrer anschließenden Beschreibung absolut richtig, sie konnte Julias Wesen wiedergeben, als würde sie sie schon lange kennen.

 

Vielen Dank!

Susanne W.

 

 

Hündin Motte

Liebe Alexandra!


Nochmal tausend Dank an dich!
Du hast nicht nur meine Maus so gut beschrieben, nein, du hast mir soviel gesagt, was du eigentlich nicht wissen konntest.
Natürlich war anfänglich (bis zur Entscheidung dich anzuschreiben) etwas Skepsis da,aber diese hast du ganz schnell beseitigt.


Es war ein wunderschönes Gefühl mit meiner Maus durch dich zu reden und nun die Gewissheit, daß ich nie allein bin oder es je sein werde!


Deine einfühlsamen Worte, deine Geduld, ich war bzw bin immer noch überwältigt.


Ich möchte noch soviel sagen und weiß nicht wie ich es ausdrücken kann.
Deshalb einfach nur DANKE, du bist eine tolle Person!


Ganz liebe Grüße, Angie mit Motte an ihrer Seite! 

 

Katze Fini

Hier mein Feedback zur Arbeit von Alexandra :


Ich bin sehr glücklich, Deine Seite im Internet gefunden zu haben und wusste sofort, dass meine Entscheidung , Dich um Hilfe zu bitten, richtig war.


Nachdem es traurige Gewissheit war, dass unsere geliebte Katze Fini bei einem ihre Ausflüge von einem Auto getötet wurde, war unser Schmerz sehr groß.

Wir wussten nicht, wer dafür verantwortlich ist, warum man sie einfach ins hohe Gras geworfen hat usw.
Ich habe Dir nur ein Foto mit dem Hinweis gemailt, dass sie überfahren und getötet wurde. Und noch ein paar Fragen an Fini, ob sie leiden musste usw. 

 

Du hast unsere Katze zu 100 % beschrieben, hast genau erkannt, welche Verletzungen sie hatte.

Auch der Unfallort und -hergang wurde exakt wieder gegeben. So, als wärst Du selbst dort gewesen...


Wir leben in einem kleinen Dorf in Kärnten/Österreich, also kannst Du nur mit Fini in Kontakt getreten sein....

Du hast uns mit diesem Kontakt- und Gesprächsprotokoll sehr geholfen und wir wurden getröstet.

Wir wissen jetzt, dass Fini nicht leiden musste und noch immer da ist.

 

Ich nehme sie ab und zu wahr und spüre ihre Gegenwart.

 

Irgendwann kommt sie zurück und ich bin schon neugierig, in welcher Form.

 

Danke nochmal und ich empfehle Dich gerne weiter 

 

Angelika 

 

Kater Merlin

Alexandra macht ihre Sache toll und mit viel Herz und Einfühlungsvermögen!

Ich bin absolut von ihrer Fähigkeit überzeugt!!

 

Meinen Merlin hat sie eins zu eins beschrieben.

 

Ich habe ihr nichts über ihn gesagt und da er Fremden gegenüber immer sehr scheu und misstrauisch war, wusste ich, daß sie Probleme haben wird an ihn ranzukommen.

 

Und genau das sagte sie mir im Telefonat gleich als erstes.

 

Daß es schwer war, an ihn ranzukommen.

 

Und das ist nur ein Beispiel womit ich überzeugt wurde.

 

Melanie

 

 

Kater Emil

Liebe Alexandra,

 

nachdem alles ein paar Tage sacken konnte möchte ich dir gerne noch ein paar Worte schreiben. 

Als ich deine Seite fand und gelesen habe, dass es einen Weg gibt mit verstorbenen Tieren Kontakt aufzunehmen war ich zwar sofort begeistert, aber ein bisschen Skepsis schwang da natürlich auch mit. Ich hatte mir Antworten auf meine Fragen gewünscht und habe so viel mehr von dir bekommen. 

Vor Allem, was du über Emil gesagt hast bzw. wie er auf dich wirkte stimmt zu 100 %.

Er war fremden gegenüber immer ein bisschen verschlossen- da passt  es zu ihm, dass es eine Weile dauerte mit ihm zu sprechen.

 

Du hattest das Gefühl, dass er ein Problem mit den Nieren hatte. 

Dazu kann ich dir leider nicht genau sagen, ob es an dem war.

 

Emil hatte einen sehr großen Tumor, den wir leider erst so spät bemerkten, dass uns nur noch 4 Wochen mit ihm blieben.

Als der Tumor beim Röntgen entdeckt wurde hieß es mehr oder weniger, dass Emil nur noch ein paar Tage bleiben. 

Er befand sich hauptsächlich im Bauchraum und zog sich aber auch in die Beine und bis vorne zum Brustkorb.

Aufgrund dieses Ausmaßes gab es keine Behandlungsmöglichkeit. 

Es erschien uns auch nicht sinnvoll unseren Kleinen mit einer Biopsie zu quälen um herauszufinden was für ein Tumor es genau ist – es hätte ja auch nichts an seinem Schicksal geändert.  

In den folgenden Wochen bekam Emil jede Woche eine Schmerzspritze aber baute dann ab. 

Das Laufen viel ihm zuletzt sehr schwer und er musste sich nach ein paar Schritten immer wieder ausruhen. 

Durch das Schmerzmittel hatte er zunächst enormen Appetit, aber wie er dir auch gesagt hat, hat er die letzten Tage nicht mehr gegessen und getrunken. 

Er konnte auch die letzte Woche bevor er gegangen ist nicht mehr sein großes Geschäft machen, obwohl er es immer wieder versuchte. 

Wahrscheinlich war es wegen des Tumors nicht mehr möglich. Vielleicht war es auch das, was du bemerkt hast? 

 

 

Ich bin so froh, dass ich deine Seite gefunden habe. 

Auch wenn es noch einmal sehr schwer war und weh tat seine Worte zu lesen, so weiß ich jetzt dass er ein glückliches Leben bei uns geführt hat und immer wusste, wie sehr er geliebt wird. 

 

Wie du schon sagtest – er war die gute Seele des Hauses.

 

Vielen Dank für Alles!

 

Herzlichst

 

Sarah

 

 

Hund Sipo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Alexandra Hilfrich Becker, 

 

nachdem unser Sipo plötzlich und viel zu früh verstorben ist, war der Schmerz um den Verlust kaum auszuhalten.
Ich hatte das Gefühl, mein Herz zerreißt.
Es gab so viele Fragen.
So bin ich auf Ihre Seite gestoßen und was ich dort gelesen habe, hat mich überzeugt und ich habe Kontakt zu Ihnen aufgenommen.
Es dauerte nicht lange und ich bekam den Termin, an dem Sie Kontakt zu Sipo aufnehmen wollten.
Das Gesprächsprotokoll konnte ich kaum lesen, da mir nur so die Tränen kullerten.
Es stimmte einfach alles. 
Immer wieder nehme ich es zu Hand und lese es, so habe ich das Gefühl, ich bin ihm noch ein Stückchen näher. 
Das anschließende Telefonat mit Ihnen hat mir sehr geholfen.
Die Trauer um Sipo ist noch groß und er fehlt so sehr, aber ich weiß nun, er ist da.
In Gedanken rede ich mit ihm und das Schönste ist, er möchte zurück kommen!! 
Ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen für den Kontakt bedanken!
Wenn es an der Zeit ist, werde ich mich nochmals bei Ihnen melden. 
Alles Liebe Andrea
 

Kater Bailey

Heute möchte ich euch einmal meine Erfahrungen mit der lieben Alexandra zeigen. 

Nachdem uns urplötzlich unser Herzenskater verlies und das irdische Leben hinter sich lies, baten wir um Kontakt mit Alexandra.

 

Nach schneller Antwort und einem ausgemachten Termin warteten wird nun... die Zeit des Wartens war schrecklich doch das Ergebnis umso schöner.

Sehr berührend, ausführlich und echt!

Alexandra hat sich viel Zeit genommen für die Trauerbewältigung und uns auch gezeigt wie es Bailey nun geht.

Wir haben uns nach dem Gespräch viel besser gefühlt.

Sie ist wirklich sehr einfühlend und beantwortet jegliche Fragen.

Mein Freund war ein großer Skeptiker in Bezug auf das Thema Tierkommunikation doch durch viele eindeutige Beweise, was sie nicht hätte wissen können, war auch er überzeugt. 

 

Ich konnte bei ihr weinen, meine Sorgen aufweisen und auch herzlichst lachen. 

Wir nahmen Bailey sehr intensiv war und auch das zweite Gespräch verlief so... wir merkten dass unser Schatz nicht weg ist und das schönste daran: er möchte wieder kommen! 

 

Wir danken dir von ganzem Herzen, dass du Bailey und uns über den Verlust hinweg geholfen hast und uns auch Hilfe für seine Schwester Nala mitgegeben hast.

 

Ich freue mich jetzt schon auf den Tag an dem wir unseren Schatz wieder als anderes Tier in den Armen halten dürfen.

 

Ohne dich wären wir nicht so aufgeklärt und sensibilisiert... und ich bin mir sicher, dass das Gespräch auch Bailey sehr geholfen hat. 

 

Alles liebe weiterhin für dich, deinen Mann und deinen kleineren Lebensgefährten.

 

Alexandra

 

Hund Carlo

Liebe Frau Hilfrich - Becker,

 

als ich meinen Carlo habe gehen lassen, plagten mich dennoch Zweifel, ob es wirklich die Richtige Entscheidung war.

Solche Zweifel kannte ich bislang nicht.

 

Alle sagte mir "ja, ist es" aber mein innerer Zweifel blieb. 

Immer hatte ich die Hoffnung, es gibt nach dem Tode etwas,  keinen Himmerl aber, da ist noch etwas.

Wie zu Lebzeiten von Tieren es diese manchmal doch "seltsam enge Verbindung" gibt und man da so ein Gefühl hat, so dachte ich, kann es dies vlt. doch auch nach dem Tode geben.

Die menschliche Skepsis wünschte sich etwas greifbares dafür und vor allem, suchte ich nach Antworten.

Ich dachte mir naja, versuch es einfach, wenn es doch nur Spökenkiekerei ist egal, ist halt ein Versuch gewesen.

 

Alles, wie Sie meinen Carlo beschreiben konnten war so passend. Mein Dicker, wie er tatsächlich war! 

Sie konnten seine gesundheitlichen Probleme benennen und auch seine Art ganz klar beschreiben.

Er war anders und besonders.

Dies Besondere konnten Sie benennen.

Nichts war dabei, was irgendwo öffentlich zu ersehen war (soziale Medien o.ä.). Auch mein Gefühl der Zweifel, warum er mir diese Entscheidung so schwer gemacht hat, konnten Sie mir klar beantworten.

 

All die Jahre hatten wir gemeinsam gekämpft und immer gewonnen, alle hatten sich immer gewundert, wir haben die Kurve immer gekriegt und sein Leben war glücklich und lebenswert.

Das Kämpfen hat sich immer gelohnt, nur jetzt blieb der Sieg aus.

Es wurde nicht besser. Immer hatte ich das Gefühl, er sammelt alle Kräft, um mir zu zeigen "hey, sieh doch es geht noch was-ich kann noch was, es geht schon irgendwie".

Doch meinen Hund überwiegend nur noch robbend zu sehen, erschien mir nicht mehr lebenswert.

Wir haben so oft darüber geredet und überlegt, was nun richtig ist.

Noch abwarten oder die letzte Entscheidung nun treffen.

Die Medikamente neu angepasst und vor allem, zeigte er auch zum Schluß nie Schmerzen.

Wir sahen jedoch, wie müde er wurde und er ein so altes Gesicht bekam. Sein bisheriges strahlen und Lächeln wurde weniger.

Sein Zustand besserte sich nicht wirklich.

Es war wenig Zeit, bis wir die letzte Entscheidung getroffen haben.

Wir wollten ihm mögliches Leid und Schmerzen ersparen.

Gern hätte ich ihm mehr Zeit gegeben.

Mir wurde jedoch klar, ich darf nicht egoistisch sein und muß loslassen können.

Loslassen, bevor Leben Qual bedeutet. Sein Kampfgeist und Wille und auch seine Freude, die er immer noch  zeigte, machte es so unsagbar schwer.

All meine Zweifel und Fragen, konnten Sie mir nehmen und beantworten. Bislang hatte ich nie die Situation ein Tier mit so vielen Zweifel in mir, doch gehen zu lassen. 

 

Wie gesagt, dass Protokoll hat mich schlicht umgehauen.

Sie konnten mir Tiere beschreiben, die er ihnen gezeigt hatte und ja, auch hier passte alles.

Sie sagten noch etwas von Zeichen und aus Ihren Beschreibungen wurde mir klar, meine verstorbene Hündin hatte mir bereits Zeichen gesendet und sendet sie immer noch.

Ich habe diese Zeichen lediglich nicht richtig verstanden.

 

Danach wurde es mir klar (angemerkt, ich hatte nicht vorher die Situation beschrieben, auch hier eine erneute Bestätigung).

Meine jetzige Hundedame zeigte, seit dem Tod unserer Jenna, nämlich plötzlich immer wieder genau die gleichen zwei unverwechselbaren Verhaltensweisen., die Jenna hatte.

Wir haben immer rumgescherzt " na jetzt ist sie die zweite Jenna" und sie machte es nur, wenn ich da bin, sonst nicht (bei keinem Anderen).

Sie sagten noch, Carlo kann mir auch ein Zeichen schicken. Ich  war fixiert darauf, ich würde sicherlich etwas lesen.... 

 

Heute war ich im Auto unterwegs, stehe an einer Kreuzung. Im Hintergrund, wie immer dudelte das Radio vor sich hin, hinhören tue ich da nicht.

Es muss halt etwas dudeln.... Ohne ersichtlichen Grund, kein gestörter Sender, kein eingestelltes lauter werden (ich stand ja schliesslich), keine Verkehrsinfo, wurde das Radio plötzlich lauter.

Ein Lied auf englisch und ich verstand natürlich nicht alles. Was ich verstand habe war der Revrain   "Ich kann deinen Heiligenschein sehen  

 Aber ich hatte nie wirklich Zweifel Jetzt stehe ich im Licht deines Heiligenscheins ich habe meinen Engel nun bekommen"   Ein Lied von Beyonce (was ich nie sonderlich gut fand)


Alles zusammen nun, muss ich abschliessend sagen, ich kann Sie nur empfehlen.

Jeder Zweifler ist und wird beeindruckt sein. Ihre Gabe, dieser offene Kanal, ist eine große Bereicherung.

 

Sicherlich, würde ich zukünftig wieder Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Sollte ich wieder Zweifel hegen, ob etwas richtig oder falsch ist egal, aus welchem Hintergrund heraus, werde ich Sie sicherlich einbeziehen.

 

Ich bin davon überzeugt, Carlo wird seinen Weg zu mir zurück finden.

Wer Tiere hat, erlebt so viel glückliche Zeiten mit ihnen und immer bleibt so viel Schmerz, wenn sie gehen müssen.

Zwischen den Tränen kommt immer mehr die glückliche Erinnerung zurück und die Freude, über die gemeinsame Zeit. 

 

Wir übersenden Ihnen die Besten Wünsche und weiterhin alles Gute Ihnen und Ihren Lieben.

 

Kathrin

 

Motti

Liebe Alexandra,

 
heute möchte ich allen Interessierten erzählen,
wie Sie mich mit Details aus Mottis Leben hier bei mir
verblüfft haben.
Es stimmte alles haargenau.
Meine Motti musste ich im Juni
letzten Jahres gehen lassen, weil sie so sehr krank war. Sie konnten ganz genau beschreiben, was und wo sie Probleme hatte. Ihr Verlust tut so unsagbar weh.
Sie fehlt mir so sehr. Ich bin aber frohen Mutes , da Sie mir
mitgeteilt haben, dass meine Motti oder jedenfalls ein Teil von ihr
wieder zu mir zurück kommen will.
Ich sollte erst im August wieder anrufen, aber ich muss unbedingt wissen, ob es Neues von Motti gibt, denn ich
darf sie nicht verpassen.
Ich werde imich in den nächsten Tagen mal melden.
Liebe Leute habt Mut, meldet euch bei Alexandra, es tut einfach nur gut und Sie ist wirklich, wirklich bei eurem Tier !!!!
 
Liebe Grüße,
Heike S.

Hund Oskar

 

Heute vor 3 Monaten haben wir unseren kleinen Oskar gehen lassen.

 

Ich muss hier nicht erwähnen, wie die Zeit danach und bis heute für uns ist.

Kein Tag vergeht, ohne dass ich an Oskar denken muss und ihn vermisse.

Er musste uns mit 4,5 Jahren viel zu früh verlassen.

Ich habe nach dem Tod nach Antworten gesucht und sollte bei der Tierkommunikation landen.

 

Nach einiger Suche im Internet bin ich auf die Seite von Frau Hilfrich-Becker gestoßen.

Ich habe mich hier auf mein Bauchgefühl verlassen und wurde nicht enttäuscht.

Ich nahm Kontakt auf und bekam auch kurzfristig einen Termin, an dem Frau Hilfrich-Becker Kontakt zu Oskar aufnehmen wollte.

Ich muss zugeben, ich bin am Anfang sehr skeptisch gewesen, was die Kontaktaufnahme zu Tieren bzw. auch verstorbenen Tieren angeht.

Aber ich wollte nichts unversucht lassen.

 

Nach dem Gespräch zwischen Oskar und Frau Hilfrich-Becker habe ich dann umgehend ein Gesprächsprotokoll erhalten und ich war überwältigt von dem, was dort stand.


Frau Hilfrich-Becker hatte Informationen über die Krankheit etc., welche Sie nicht wissen konnte.

 

Eine schöne Nachricht erleichtert uns die Trauer...... unser kleiner Oskar möchte gerne wieder zu uns zurück kommen. Was kann es schöneres als Nachricht geben ?

 

Ich kann nur sagen, ich bin restlos überzeugt und werde mich immer wieder gerne an Frau Hilfrich-Becker wenden. 

 

Martina S.

weitere Feedbacks finden Sie rechts oben auf den folgenden Seiten...

Die Tierkommunikation verbindet uns im Herzen

An meiner Seite seit über 14  Jahren.

Danke du wundervolle Lehrerin für deine Liebe und Geduld.

Wir vermissen Dich.

 

Nanook du Wirbelwind wir verstehen uns ganz ohne Worte, da du sie nicht hörst.

 Kiano unser Leben mit dir fängt erst an und doch bereicherst du uns schon um ein so vieles- Danke 

Jack ist unser Chef und er unterstütz mich in meiner Arbeit durch seine Ratschläge. Danke mein wundervoller Gefährte.

 

Dreamteam Nanook&Kiano

 

Unser Jinx kam aus dem Tierschutz und hatte Angst vor den Menschen. Durch die Tierkommunikation habe ich ihm seine Angst nehmen können. heute ist er ein sehr selbstbewusster Kater und ich bin so Stolz auf ihn.

Gypsy Danke für deinen wundervollen Gesang.

Okami mein Gefährte seit so langer Zeit.

Schönheit liegt nicht im Auge des Betrachters, für mich seid ihr unsere wundervollen lustigen Gefährten, Danke das ihr an unserer Seite seid.

Sakura unsere kleine Kirschblüte. Meine kleine Telefonkatze.

Frei und eigenständig, ja so bist du unsere kleine Esperanza. Danke für deine fröhliche lustige Art

Dankeschön, das auch du uns begleitest. Du stiller sanfter Bär. Elijah du wundervoller sanfter Brummbär.

Esmeralda

Du hast in unserem Herzen eine große Lücke hinterlassen. Danke für Sakura.

Sam Danke für die gemeinsamen Jahre und Danke für Jack.

Die Tierkommunikation lehrt uns unsere Tiere mit anderen Augen zu sehen.

Wenn du nicht glaubst, das sie eine Seele haben.

 

Dann hast du nicht lange genug in ihre Augen geschaut.

Tierkommunikation
Kommunikation mit Tieren
Gespräche mit Tieren
Tierkommunikation
mediale Arbeit mit Tieren
Tiergespräche
Tierkommunikation
Gespräche- Kontakt mit Tieren
Tierkommunikation
Kontakt zur Tierseele