Wie kann ich meine Verstorbenen wahrnehmen?

Wie kann ich meine Verstorbenen  wahrnehmen?                                                                                                                                                       

Es ist bald die ganz besondere Zeit im Jahr, wo wir unsere Lieben in der geistigen Welt sei es ein Mensch oder ein Tier sehr vermissen und wo wir uns wünschen das sie wieder bei uns sind.

Viele Menschen werden gerade zu dieser Zeit sehr still und nachdenklich und fragen sich, wie es ihre Lieben geht, was sie machen ob man sie mit seinen Gedanken, seiner Trauer in der ruhe stört.

Gerade jetzt erreichen mich wieder viele Meldungen, von trauernden Menschen, die sich fragen ob und wie sie selber mit der geistigen Welt Kontakt aufnehmen können.

Jeder kann mit seinen Lieben in der geistigen Welt Kontakt aufnehmen.

 

Auch für mich ist es dieses Jahr, das erste seit 15 Jahren ohne meine Ronja, auch ich trauere noch, ich vermisse sie und ich vermisse meine Eltern gerade jetzt in der Weihnachtzeit.

Ich fühle mit euch, für alle die einen Verlust erlebt haben, egal wie lange dieser nun schon her ist.

Wenn ich meinen Lieben nah sein möchte, dann denke ich an sie und bitte sie näher zu kommen und ihr Energiefeld mit meinem zu verbinden.

 

Jeder von uns, jede Seele ist ein Licht und dieses Licht können wir in uns ausdehnen und zum Leuchten bringen.

Ich möchte euch eine kleine Übung an die Hand geben, dass ihr euch mit euren Lieben im Herzen verbinden könnt.

Bitte macht dies, wenn ihr wirklich ruhe habt, kein Telefon, keine anderen Störungen in dieser Zeit- Dauer. 20-30 min oder kürzer.

 

Ihr könnt euch schöne ruhige Musik anmachen oder auch eine Kerze anzünden.

Setzt euch zuerst bitte einmal bequem hin, nicht hinlegen!

 

Dann spürt in euch hinein, spürt euren Körper, eure Füße, wie sie den Boden fest berühren.

 

Jetzt nehmt ihr hinter euch die Wand wahr, spürt die Wand in eurem rücken, dann die Wand zu eurer linken, die Wand zu eurer rechten, die Wand vor euch, spürt den Boden, dann die Decke über euch.

Nehmt den Raum um euch herum wahr.

 

Ihr seid ein helles Licht und mit jedem Atemzug wird dieses Licht heller und größer, bis eurer ganzer Körper leuchtet.

 

Nehmt wieder den Raum um euch herum wahr.

Dann bittet ihr eure lieben (bitte immer nur einen) Verstorbenen näher zu kommen, sich mit euch zu verbinden.

 

Bitte ihn noch näher zu kommen.

 

Was nehmt ihr wahr?

Welche Veränderung nehmt ihr wahrt, was spürt ihr um euch herum oder an eurem Körper.

-       man wird plötzlich ganz ruhig und fühlt sich geliebt und geborgen.

-       kribbeln im Nacken, im Gesicht, am Kopf, an den Beinen und armen.

-       man nimmt eine andere Energie um sich herum wahr.

Bitte nun um ein Zeichen, bei mir kitzelt die geistige Welt Nase, das ist ein sehr deutliches Zeichen.

 

Dann bittet ihr euren Lieben sich wieder aus eurem Energiefeld zurück zu ziehen.

Was nehmt ihr nun wahr, fühlt sich anders an?

Spürt einen Moment hinein.

 

Dann bittet ihr eure lieben Verstorbenen wieder näher zu kommen, sich mit euch zu verbinden.

Was nehmt ihr wahr?

 

Ihr könnt dies nun unterschiedlich weiter ausbauen.

 

Bitte ihn noch näher zu kommen, ein Zeichen zu schicken das ihr wahrnehmen könnt, bittet ihn das Zeichen zu verstärken.

 

Bitte ihn einige Male sich mit euch zu verbinden und dann wieder aus eurem Energiefeld sich zu entfernen.

 

Ihr werdet einen Unterschied zwischen eurer Energie und der Energie eures Verstorbenen wahrnehmen, vielleicht braucht es am Anfang etwas Übung, aber wenn ihr dies regelmäßig übt, könnt ihr eure Lieben wahrnehmen lernen, jeder von euch.

 

Ich wünsche euch sehr viel Freude mit dieser kleinen Übung und denkt daran, die geistige Welt ist um euch herum und nicht irgendwo im Regenbogenland!

 

Vielleicht möchte ihr mir dann von euren Erfahrungen erzählen, wie ihr es gespürt habt, wie es für euch gewesen ist.

Wie gesagt, jeder von uns ist auch individuell was ich wahrnehme ist nicht, dass was ihr wahrnehmt.

 

 

Die Tierkommunikation verbindet uns im Herzen

An meiner Seite seit über 14  Jahren.

Danke du wundervolle Lehrerin für deine Liebe und Geduld.

Wir vermissen Dich.

 

Nanook du Wirbelwind wir verstehen uns ganz ohne Worte, da du sie nicht hörst.

 Kiano unser Leben mit dir fängt erst an und doch bereicherst du uns schon um ein so vieles- Danke 

Jack ist unser Chef und er unterstütz mich in meiner Arbeit durch seine Ratschläge. Danke mein wundervoller Gefährte.

 

Dreamteam Nanook&Kiano

 

Unser Jinx kam aus dem Tierschutz und hatte Angst vor den Menschen. Durch die Tierkommunikation habe ich ihm seine Angst nehmen können. heute ist er ein sehr selbstbewusster Kater und ich bin so Stolz auf ihn.

Gypsy Danke für deinen wundervollen Gesang.

Okami mein Gefährte seit so langer Zeit.

Schönheit liegt nicht im Auge des Betrachters, für mich seid ihr unsere wundervollen lustigen Gefährten, Danke das ihr an unserer Seite seid.

Sakura unsere kleine Kirschblüte. Meine kleine Telefonkatze.

Frei und eigenständig, ja so bist du unsere kleine Esperanza. Danke für deine fröhliche lustige Art

Dankeschön, das auch du uns begleitest. Du stiller sanfter Bär. Elijah du wundervoller sanfter Brummbär.

Esmeralda

Du hast in unserem Herzen eine große Lücke hinterlassen. Danke für Sakura.

Sam Danke für die gemeinsamen Jahre und Danke für Jack.

Die Tierkommunikation lehrt uns unsere Tiere mit anderen Augen zu sehen.

Wenn du nicht glaubst, das sie eine Seele haben.

 

Dann hast du nicht lange genug in ihre Augen geschaut.

Tierkommunikation
Kommunikation mit Tieren
Gespräche mit Tieren
Tierkommunikation
mediale Arbeit mit Tieren
Tiergespräche
Tierkommunikation
Gespräche- Kontakt mit Tieren
Tierkommunikation
Kontakt zur Tierseele

Tierkommunikation verbindet uns im Herzen mit unseren Tieren.

Die Tierkommunikation hilft uns Menschen sein Tier besser verstehen zu können, zu wissen wie es ihm wirklich geht, was es denkt und fühlt. Für mich ist meine Arbeit als Tierkommunikatorin eine große Bereicherung da es mir ermöglicht wirklich individuell auf meine eigenen Tiere eingehen zu können.