Beispiel Gespräche

Gespräche mit Bandit und Mary Lou

 

Bandit

Zu Bandit, er ist ein sehr aktiver Hund. er wirkt manchmal auch sehr aufgedreht und chaotisch.

Er war bei dem Gespräch sehr freudig aufgeregt und er wirkt noch sehr verspielt in mancher Hinsicht.

 

1. Wie geht es dir?

 

Es geht mir gut! Ich habe sehr viel Spaß. Ich bin ein freundlicher Kerl (aber auch etwas chaotisch)

 

 

2. Wie fühlst du dich? Gefällt es dir hier?

 

Ich habe viel Spaß bin immer dabei (mit der Nase ganz besonders!).

Bandit kann ein Clown sein aber er beschützt auch wenn es sein muß.

(Ich bin der Boss)

Kerstin macht viel mit uns! Das gefällt ihm sehr gut, er drängt sich auch gerne in den Mittelpunkt.

 

 

3. Hast du Schmerzen? Fühlst du dich unwohl?

 

Manchmal habe ich Probleme mit dem Rücken. Druck im Lendenwirbelbereich (springt Bandit viel?).

Es juckt auch schon mal, kratzen am Ohr.

 

(Hat Bandit auch Probleme mit dem Magen?) Bandit zeigte mir das er gerne Sachen vom Boden frisst auch wenn man mit ihm unterwegs ist. Er frisst auch Dinge die auf der Straße liegen.

Probleme mit dem Magen (er sagte mir nichts) oder Durchfall?

 

 

4. Begegnungen mit fremden Hunden- wie fühlst du dich da?

 

Ich muß beschützen, ich passe auf und schlage an!

Etwas überdreht wenn er andere Hunde sieht.

Zwickmühle zwischen beschützen und spielen wollen. Bandit ist nicht aggressiv.

 

5. Kann Kerstin dir irgendwie helfen?- andere Hunde/Umgebung?

 

Ich bin manchmal hin und her gerissen, ich möchte spielen und beschützen. Ich rege mich zu viel auf!

Bandit beruhigen, vielleicht ablenken.

 

 

6. Wie stehst du zu Mary Lou?

 

Ich beschützte sie, sie braucht mich!

 

Ihr verhalten macht mich auch unsicher! vielleicht reagiere ich manchmal zu stark.

Ich muß einen ruhigen Kopf behalten.

Ich bin sehr impulsiv. ich möchte für Mary Lou da sein!

 

 

Mary Lou

 

Zu Mary Lou, sie war freudig überrascht das ein Mensch mit ihr spricht. Das kannte sie gar nicht.

Sie ist eine ruhige und liebe Hündin, sie hat keine schöne Kindheit gehabt. Darum traut sie sich selber sehr wenig zu.

 

 

1. Wie geht es dir?

 

Es geht mir soweit ganz gut. ich bin etwas schüchtern.

 

 

2. Wie fühlst du dich? Gefällt es dir hier?

 

Ich fühle mich ganz gut, ich mag es wenn es ruhig ist.

Kerstin sorgt sich sehr um uns. Ich hatte keine schöne Kindheit. Magst du mir davon erzählen? Nein lieber nicht.Habe viel Angst, ich traue mich auch nicht wirklich. (Etwas mehr Selbstbewusstsein wäre gut)

 

 

3. Fremde Menschen/Fremde Umgebung- was löst das in dir aus?

 

Panik, ich möchte weg. Ich habe Angst (wenn Menschen zu nah kommen).

Angst auch das Kerstin sie abgibt. ( Das wird sie nicht tun!)

ich bin schrecklich nervös und fange vor Angst an zu zittern. Ich weiß nicht was ich dann machen soll!

Kerstin mehr Sicherheit Mary Lou geben.

 

 

4.Wie stehst du zu Bandit?

 

Er ist ein lebensfroher Kerl und sehr chaotisch!

Ich mag ihn sehr. Er ist für mich da aber mit ihm ist es auch schon mal ziemlich stressig.

Manchmal ist es mir auch zu viel.

 

Damit Sie eine Vorstellung haben inwiefern ein Gesprächsverlauf aussieht.

 

So könnte nun ein Gespräch mit Ihrer Fellnase aussehen.

Es ist natürlich individuell und auf das Tier abgestimmt welche Fragen man stellt wie der Verlauf des Gespräches sich entwickelt und wie redselig Ihre Fellnase ist.

 

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Kirsten und ihren beiden Fellnasen Bandit und Mary Lou!

Dankeschön!!!

Ein treuer Freund in jeder Lebenslage ist ein tierischer Gefährte

Die Tierkommunikation verbindet uns im Herzen

An meiner Seite seit über 14  Jahren.

Danke du wundervolle Lehrerin für deine Liebe und Geduld.

 

Nanook du Wirbelwind wir verstehen uns ganz ohne Worte, da du sie nicht hörst.

 Kiano wir freuen uns auf dich. 

Jack ist unser Chef und er unterstütz mich in meiner Arbeit durch seine Ratschläge. Danke mein wundervoller Gefährte.

Unser Jinx kam aus dem Tierschutz und hatte Angst vor den Menschen. Durch die Tierkommunikation habe ich ihm seine Angst nehmen können. heute ist er ein sehr selbstbewusster Kater und ich bin so Stolz auf ihn.

Gypsy Danke für deinen wundervollen Gesang.

Okami mein Gefährte seit so langer Zeit.

Schönheit liegt nicht im Auge des Betrachters, für mich seid ihr unsere wundervollen lustigen Gefährten, Danke das ihr an unserer Seite seid.

Sakura unsere kleine Kirschblüte. meine kleine Telefonkatze.

Frei und eigenständig, ja so bist du unsere kleine Esperanza. danke für deine fröhliche lustige Art

Dankeschön, das auch du uns begleitest. Du stiller sanfter Bär. Elijah du wundervoller sanfter Brummbär.

Esmeralda

Du hast in unserem Herzen eine große Lücke hinterlassen. Danke für Sakura.

Sam Danke für die gemeinsamen Jahre und Danke für Jack.

Die Tierkommunikation lehrt uns unsere Tiere mit anderen Augen zu sehen.

Wenn du nicht glaubst, das sie eine Seele haben.

 

Dann hast du nicht lange genug in ihre Augen geschaut.

Tierkommunikation
Kommunikation mit Tieren
Gespräche mit Tieren
Tierkommunikation
mediale Arbeit mit Tieren
Tiergespräche
Tierkommunikation
Gespräche- Kontakt mit Tieren
Tierkommunikation
Kontakt zur Tierseele